Archiv für "Biografie-Tipp"

Hier bloggt der Betreiber von Gurran, Dr. Andreas Trunschke, über Aktuelles rund um Biografien, das Schreiben und das Veröffentlichen von Biografien.

Übrigens, Sie können diesen Blog kostenlos abonnieren. So erhalten Sie automatisch alle neuen Beiträge. Klicken Sie dazu auf dieses Icon am Ende des Lesezeichens und folgen Sie den Anweisungen:

Statt Buch lieber E-Book für die Biografie?

Veröffentlicht am 09.10.2012 – 0 Kommentare

E-Books, elektronische Bücher werden immer beliebter. Da liegt die Frage nahe, ob man die eigene Biografie oder die einer anderen Person nicht auch als E-Book schreiben sollte.

weiter lesen

Die Biografie in der Gegenwart oder in der Vergangenheit schreiben?

Veröffentlicht am 09.10.2012 – 0 Kommentare

Vielleicht wundern Sie sich, dass man überhaupt auf die Idee kommen kann, eine Biografie in der Gegenwart schreiben zu wollen. Liegt Biografisches nicht in der Vergangenheit? Muss man deshalb nicht zwangsläufig die einfache Vergangenheit (Präteritum) nutzen? Tatsächlich spricht für beide grammatikalischen Formen etwas. Beide haben ihre Berechtigung. Man muss nur wissen, welche Stimmung man erzeugen möchte.

weiter lesen

Autobiografie fördert Gesundheit

Veröffentlicht am 21.09.2012 – 0 Kommentare

Hätten Sie das gedacht? Das Schreiben einer Autobiografie fördert die Gesundheit. Darauf deutet jedenfalls viel hin. An der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald läuft dazu sogar eine Studie.

weiter lesen

Viel mehr Erinnerungen auf dem Grabstein dank QR-Code

Veröffentlicht am 09.09.2012 – 0 Kommentare

Stellen Sie sich vor, Sie gehen über einen Friedhof und sehen auf einem Grabstein nicht nur den Namen und die Lebensdaten des Menschen, sondern können viel mehr über ihn erfahren. Seine Biografie lesen, Fotos von ihm sehen, seine Stimme hören, ...

weiter lesen

Fragen Sie, bevor es zu spät ist

Veröffentlicht am 30.05.2012 – 0 Kommentare

„Heute habe ich so viele Fragen, aber es ist niemand mehr da, der sie mir beantworten kann.“ Dieser Satz meiner Mutter geht mir nicht mehr aus dem Sinn. Als sie begann, sich für die Geschichte ihrer Eltern und ihrer Familie zu interessieren, waren meine Großeltern schon gestorben.

weiter lesen

Die „geborgte“ Biografie

Veröffentlicht am 22.05.2012 – 0 Kommentare

Im letzten Artikel habe ich erläutert, warum der beste Weg, eine Biografie lange zu bewahren, der ist, sie online zu speichern. Dennoch ist damit auch eine Gefahr verbunden, die hier nicht verschwiegen werden soll. Ihre Biografie auf Gurran ist wie jeder andere Eintrag in einem Sozialen Netzwerk oder auf einer Seite, die Ihnen nicht gehört, nur geborgt.

weiter lesen

Die eigene Biografie besser chronologisch oder thematisch schreiben?

Veröffentlicht am 11.05.2012 – 0 Kommentare

Ein menschliches Leben entwickelt sich von der Geburt bis zum Tod, wobei meist jeder neue Schritt direkt oder indirekt auf die vorangegangenen Schritte aufbaut. Chronologisches Erzählen bringt daher per se Logik in eine Biografie. Ist das aber auch die beste Art, sein Leben zu beschreiben?

weiter lesen

Teilen Sie Ihre Lebensgeschichte in Abschnitte

Veröffentlicht am 09.05.2012 – 0 Kommentare

Noch bevor Sie mit den ersten Worten beginnen, Ihre Lebensgeschichte zu erzählen, empfiehlt es sich, Ihren gesamten Lebensweg in Abschnitte einzuteilen. Das gibt nicht nur Ihrer Geschichte Struktur und Halt, sondern auch Ihren Gedanken. Letztlich werden es auch Ihre Leserinnen und Leser Ihnen danken.

weiter lesen

Welche Vorteile bietet eine Online-Biografie?

Veröffentlicht am 26.04.2012 – 0 Kommentare

Die meisten Menschen, die eine Biografie schreiben, denken zuerst an ein Buch, vielleicht noch an einen Film, ein Hörspiel oder ein Fotoalbum. Dabei kann man alles zusammen haben und noch mehr. Und das für viel weniger Geld, sogar ganz kostenlos.

weiter lesen