Warum nicht etwas ganz Persönliches zu Weihnachten schenken, eine Biografie?

Sie haben noch kein Weihnachtsgeschenk? Sie wollen etwas ganz Persönliches schenken, etwas Einmaliges, etwas Individuelles, etwas ganz Besonderes? Dann schenken Sie doch eine Biografie.

Schenken Sie einem geliebten Menschen dessen Biografie, bzw. lassen Sie sich von lieben Menschen Ihre Biografie schenken

Es muss nicht gleich das ganze Leben sein. Das braucht Zeit, mehr Zeit, als Sie Weihnachten vielleicht haben. Doch fangen Sie an! Sortieren Sie ein paar Bilder. Schauen Sie sich gemeinsam alte Filme an. Sprechen Sie darüber. Notieren Sie, was Sie beim Erzählen an besonderen Erlebnissen zu Tage fördern. Welche Gefühle bringen die alten Sachen zum Klingen?

Fangen Sie an. Mit Kindheitserlebnissen? Was hat Sie geprägt? Was haben Sie gehört, gesehen, gerochen, geschmeckt? Welche Abenteuer haben Sie durchlebt? Erzählen Sie es, bzw. lassen Sie es sich erzählen. Haben Sie einen Anfang gemacht, so wird es Sie sobald nicht wieder loslassen. Es gibt kaum Spannenderes als das Leben eines nahen Menschen. Wir glauben, fast alles darüber zu wissen, und dann... Lassen Sie sich überraschen.

Gönnen Sie sich zu Weihnachten gemeinsam das Erlebnis Biografie.

Haben Sie angefangen, so findet sich der "Rest". Falls Sie Unterstützung benötigen, so helfe ich Ihnen gern. Natürlich können Sie auch gleich einen Biografie-Gutschein verschenken.

Abgelegt unter: Biografie-Tipp

1 Kommentare

Noch ein persönliches Geschenk

Verfasst am: 19.11.2015 11:07:07 durch Holger

Eine wirklich gute Idee mit der Biografie, aber sehr zeitaufwendig, zumal es nicht immer möglich ist, UNBEMKERKT die Biografie-Daten zusammenzutragen. Ich hatte meiner Tante letztens eine Zeitung vom Tag ihrer Geburt geschenkt (gefunden auf http://www.promi-geburtstage.de/geburtstagszeitung-zeitung-vom-tag-der-geburt/), das kam sehr gut an. Für denjenigen, der nicht so viel Zeit investieren möchte, ist das sicher auch ein schönes Weihnachtsgeschenk.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie zum Kommentieren angemeldet sein müssen. Das dient dem Schutz vor Missbrauch und Spams.