Die „geborgte“ Biografie

Im letzten Artikel habe ich erläutert, warum der beste Weg, eine Biografie lange zu bewahren, der ist, sie online zu speichern. Dennoch ist damit auch eine Gefahr verbunden, die hier nicht verschwiegen werden soll. Ihre Biografie auf Gurran ist wie jeder andere Eintrag in einem Sozialen Netzwerk oder auf einer Seite, die Ihnen nicht gehört, nur geborgt.

So wie das ganze Internet mit seinen bunten Sozialen Netzwerken nur geborgt ist. Auch wenn das viele verdrängen, so gibt es weder auf Facebook und Twitter, noch auf Google+, YouTube oder Flickr und auch auf keinem anderen Sozialen Netzwerk eine Garantie, dass die darin eingestellten Daten auf ewig dort bleiben. Darauf hat der bekannte Blogger Sascha Lobo kürzlich noch einmal in einem Spiegel-Artikel hingewiesen. Viele einstmals berühmte Internet-Dienste sind wieder verschwunden. Schon wird darüber spekuliert, dass Google und Facebook in fünf Jahren verschwunden sein könnten.

Die Ehrlichkeit gebietet es deshalb, diese Möglichkeit auch für dieses Biografie-Portal einzugestehen. Einige wenige Klicks mit der Maus, und Gurran ist samt Ihrer Biografie verschwunden. Schon in den Nutzungsbedingungen steht unter Punkt 32 ehrlicherweise:

Der Betreiber von Gurran übernimmt keine Garantie für die Erreichbarkeit, Qualität oder den Fortbestand dieser Webseite.

Nicht, weil ich das nicht will, sondern weil ich das nicht kann. Auch nicht, weil ich dergleichen beabsichtige oder aktuell befürchte. Im Gegenteil, ich habe als Betreiber größtes Interesse daran, dass diese Seite weit länger bestehen bleibt als ich selbst lebe. Immerhin ist hier das Leben meiner Mutter aufgeschrieben. Mein Vater schreibt an seiner Biografie, und auch die soll hier erscheinen. Und auch ich werde wohl früher oder später hier über mein Leben schreiben. Kann Ihnen eine größere Sicherheit geboten werden?

Falls Sie eine zusätzliche Sicherheit benötigen, so empfehle ich Ihnen zwei Maßnahmen:

Erstens sollten Sie Ihre Biografie nicht nur hier einzustellen, sondern auch in anderer Weise bewahren. Zum Beispiel sie auszudrucken und - noch wichtiger - die Daten auf anderen Trägern (CD's, Festplatten) sichern. Gern bin ich Ihnen dabei behilflich, auch, wenn es um ein ansprechendes Layout geht. Natürlich sind auch diese Datenträger endlich, aber sie machen Sie von dieser Biografie-Seite Gurran unabhängig. Sie können sich diese Daten aber auch jeder Zeit holen und sichern, falls sie selbst nicht mehr darüber verfügen.

Zweitens sollten Sie eine der am Ende des Lesezeichens links angebotenen Vernetzungsmöglichkeiten nutzen, am einfachsten den RSS-Feed. Darüber erhalten Sie automatisch alle Informationen über die Entwicklung von Gurran. Ich werde Sie, sollte es tatsächlich zu dem kommen, was nie passieren soll, nämlich dass diese Seite geschlossen wird, auf diesen Wegen und hier im Blog selbst rechtzeitig informieren. Auch das steht in den Nutzungsbedingungen, unter Punkt 34:

Sollte das Portal nicht mehr fortgeführt werden, verpflichtet sich der Betreiber, mindestens sechs Monate im Voraus dies auf dem Portal selbst bekannt zu machen. Außerdem wird er weitere geeignete Schritte zur Information der Nutzerinnen und Nutzer suchen.

Es ist ein komisches Gefühl, noch vor dem eigentlichen Start einer Seite schon über deren mögliches Ende zu sprechen. Doch das gebietet mir die Ehrlichkeit, denn immerhin geht es hier um etwas so Einmaliges und Persönliches wie Ihr Leben.

Sollten Sie Fragen, Zweifel oder Anregungen haben, bitte nehmen Sie mit mir Kontakt auf.

Abgelegt unter: Biografie-Tipp, Nachdenkliches

0 Kommentare

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie zum Kommentieren angemeldet sein müssen. Das dient dem Schutz vor Missbrauch und Spams.