Biografie-Zitat der Woche, 33/2013

"Wenn Berühmtheiten in ihren alten Tagen sich entschließen, ihre Biographie zu schreiben, so geschieht es wohl, daß die ersten, also die sich mit ihrer Kindheit beschäftigenden Kapitel zugleich auch die interessantesten werden. Die Betreffenden, nachdem sie am Tische von Fürsten und Herren gesessen und sich genugsam von der Wahrheit des 'alles ist eitel' überzeugt haben, kehren dann mit einer rührenden Vorliebe zu den Spielen ihrer Kindheit zurück und verweilen lieber bei diesen, als bei dem Ordens- und Ehrenempfang ihrer späteren Jahre. Anders, wenn Berühmtheiten es verschmähen oder vergessen ihre Lebensschicksale niederzuschreiben und nur das zu unserer Kenntnis kommt, was andre von ihnen wissen. Diese 'anderen' wissen in der Regel wenig oder nichts von den Kinderjahren des berühmten Mannes, sie lebten damals kaum, und der Berühmte hat die vielleicht hübschesten Kapitel seines Lebens mit ins Grab genommen." - Theodor Fontane (* 30. Dezember 1819 in Neuruppin; † 20. September 1898 in Berlin), deutscher Schriftsteller und approbierter Apotheker

                              In: Thoedor Fontane: Wanderungen durch die Mark Brandenburg, Erster Band, Carl Hanser Verlag München, Wien 1991, S. 107f

Ich sammle Zitate rund um die Themen Biografie und Biografie schreiben. Ich freue mich über jedes neue Zitat. Falls Sie ein Biografie-Zitat für mich haben, so schicken Sie mir bitte eine Email. Vielen Dank!

Abgelegt unter: Zitat der Woche

0 Kommentare

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie zum Kommentieren angemeldet sein müssen. Das dient dem Schutz vor Missbrauch und Spams.